top of page

Findet der TVS zuhause zurück in die Spur?

Aktualisiert: 28. Juni 2023

NLB-Handball. Der TV Solothurn ist in der aktuellen Saison am Schleudern, und das ordentlich. Im letzten Spiel war es bereits kein Schlingern mehr, sondern schon fast ein Unfall. Für die verbleibenden Spiele muss Solothurn daher zurück in die Spur finden, ansonsten steigt das Team sang- und klanglos ab.


Gaudenz Oetterli


Mit nur vier erzielten Toren in der ersten Halbzeit und am Ende einer 12:34-Klatsche erreichte der TV Solothurn in der letzten Meisterschaftsrunde einen neuen Tiefpunkt einer sonst schon verkorksten Saison. Darüber kann auch die Tatsache, dass es sich beim Gegner um den unangefochtenen Leader der NLB handelte, nicht hinwegtäuschen. Die Leistung der Solothurner gegen Handball Stäfa war schlicht nicht auf NLB-Niveau.


Nun steht für den schleudernden TVS der nächste Elchtest an, mit dem ersten Heimspiel der Rückrunde. Zu Gast im heimischen CIS ist die Nummer 7 der Liga, der TSV Fortitudo Gossau. Der Ostschweizer Traditionsverein weilt seit seinem Abstieg aus der NLA vor vier Jahren in der zweithöchsten Liga.


Gossau im Berg- und Talfahrt-Modus


Wie die Platzierung der St. Galler im Mittelfeld der NLB bereits vermuten lässt, spielt Fortitudo eine durchzogene Saison. Mal siegt das Team René Ulmer gegen Topteams der Liga wie zum Beispiel Chênois oder spielt unentschieden wie gegen Wädenswil/Horgen, das andere Mal verlieren die Ostschweizer gegen den Drittletzten GC/Amicitia oder bekunden gegen den Aufsteiger Emmen beim 41:40 grosse Mühe. Diese Berg- und Talfahrt manifestiert sich in der Statistik. Mit 6 Siegen bei genau gleich vielen Niederlage und dazu 2 Unentschieden befindet sich Gossau konsequenterweise genau im Mittelfeld der Tabelle.


Ganz anders der TV Solothurn: die Ambassadoren sahen diese Spielzeit sehr wenig Berg, die Fahrt der Aarestädter führt bisher vorwiegend talwärts. Und jedes Mal, wenn man denkt, dass die Talsohle erreicht ist, geht es noch einmal abwärts, ganz nach dem Motto schlimmer geht immer.


Friss Vogel oder stirb


Spätestens jetzt, mit nur noch 12 ausstehenden Spielen und 24 möglichen Punkten, muss jedem im TVS bewusst sein, dass diese Mannschaft absteigt, wenn nicht sofort der Turnaround folgt. Der Rückstand auf den rettenden 12. Rang beträgt bereits sechs Punkte. In den nächsten drei Spielen warten neben Gossau noch Chênois, der Tabellenzweite, und das viertplatzierte Wädenswil/Horgen. Gehen diese Spiele verloren, dann dürfte der Zug definitiv abgefahren sein. Fortitudo Gossau ist beileibe kein einfacher Gegner, aber in Anbetracht der Tatsache, dass danach noch bessere Teams folgen, ist der TV Solothurn gegen die Ostschweizer zum Siegen verdammt.


Die Partie TV Solothurn – TSV Fortitudo Gossau findet statt am 11. Februar 2023 um 18.00 Uhr im CIS Solothurn. Das Spiel kann im Livestream verfolgt werden, die Links dazu sind auf unseren Social Media Accounts zu finden.




96 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page