top of page

Das Team der Stunde zu Gast im CIS

Elf Spiele in Folge nicht verloren, davon neun gewonnen. Dies ist die starke Bilanz des nächsten Gegners des TV Solothurn. Mit dem HS Biel gastiert das aktuell erfolgreichste Erstliga-Team diesen Samstag im CIS. Die unheimliche Punkteserie starteten die Seeländer letzten Oktober just gegen den TVS, mit einem 32:24-Sieg. Sind es nun die Solothurner, welche diese Erfolgsgeschichte beenden können?


Gaudenz Oetterli


Es war eine Machtdemonstration und kam für viele Kenner der Erstliga-Gruppe drei doch etwas überraschend: Der HS Biel besiegte im letzten Spiel den vermeintlichen Ligakrösus Bern Handball U23 klar und deutlich mit 34:28. Die Hauptstädter, die mit dem klaren Ziel NLB-Aufstieg in die Saison gestartet sind, sahen gegen ihre Kantonsrivalen vom Bielersee von Beginn weg kein Land. Die Seeländer lagen nach zehn Minuten schon 9:3 vorne, danach zwischenzeitlich mit 12 Toren Vorsprung, am Ende resultierte ein klarer Sieg für Biel. Eine Machtdemonstration, die so nicht unbedingt zu erwarten war.


Und dennoch hat sie sich seit letztem Oktober irgendwie abgezeichnet. Denn der HS Biel hat diese Saison nur gerade einmal verloren, im Hinspiel gegen eben jenes Bern. Danach folgten viele Siege, meist mit deutlich über 30 erzielten Toren, Offensiv-Power pur. Mittlerweile stellen die Bieler mit 485 Toren die produktivste Angriffsabteilung der Liga, sogar im Vergleich mit den beiden weiteren Erstliga-Gruppen eins und zwei. Dass Biel die Erstliga-Gruppe nicht anführt, liegt lediglich an den drei Unentschieden. Zur Tabellenführung, welche sich WEST Crissier und Bern teilen, fehlt jedoch nur noch ein Punkt.


Es darf keinen Durchhänger geben beim TVS


Just in dieser stärksten Phase der Bieler Saison muss nun also der TV Solothurn im Jurasüdfuss-Derby gegen die Seeländer antreten. Obwohl die Partie vor heimischem Publikum stattfindet, steht der Truppe von Trainer Andri Tatarinoff diesen Samstag der aktuell wohl schwerstmögliche Kontrahent gegenüber. Um gegen das Team der Stunde aus Biel zu bestehen, muss der TVS nahtlos an die zuletzt gezeigte Leistung gegen Visp anknüpfen. Zumindest die Leistung der ersten 40 Minuten, als Solothurn bis auf 21:13 davonzog.


Nicht leiden mögen wird es gegen den HS Biel die 20 schwächeren Minuten, die der TVS gegen Visp am Ende der Partie einzog. Die Walliser konnten nämlich bis kurz vor Schluss bis auf einen Treffer aufschliessen und der zuvor ungefährdet scheinende TVS-Sieg stand noch einmal auf Messers Schneide. Eine solche Schwächephase wird Biel in der aktuellen Form gnadenlos bestrafen.


Alles spricht für Biel, aber…


Auf dem Papier steht der TV Solothurn somit als krasser Aussenseiter da. Dies verdeutlichen einige Vergleiche von Statistik-Zahlen. So erzielten die fünf besten Torschützen des HS Biel zusammen 129 Tore mehr als die fünf besten TVS-Werfer. Die Tore dieser fünf Bieler (366) entsprechen fast genau der Anzahl der Tore, welche der TV Solothurn insgesamt diese Saison erzielt hat (373). Wer nun denkt, dass diese Offensiv-Power der Bieler zu Lasten der Verteidigung geht, hat weit gefehlt. Mit nur 395 Gegentreffern weisen die Seeländer nur eine geringfügig schlechtere Verteidigungsbilanz auf als der TV Solothurn, der bisher 389 Gegentore hinnehmen musste.


Ist der Kampf für Trainer Andri Tatarinoff und sein Team somit von Anfang an zum Scheitern verurteilt? Mitnichten, denn es gibt auch Faktoren, welche für einen Erfolg des Underdogs sprechen. Der wichtigste dürfte sicher die Tatsache sein, dass das emotionale Derby am Jurasüdfuss immer schon seine eigenen Regeln hatte. Die Solothurner werden topmotiviert sein, dem Favoriten ein Bein zu stellen, vor allem da es sich um Biel handelt. Viele der älteren Solothurner blicken auf eine lange Rivalität zurück und werden einen Extra-Kick an Motivation haben. Auf Seiten des HS Biel gibt es zwar auch vereinzelt Spieler, welche die geladenen Duelle mit Solothurn vor sieben oder mehr Jahren noch erlebten, doch das Gros des Teams besteht aus Spielern, die erst später dazukamen. Dies könnte ein kleiner Lichtblick für den TV Solothurn sein, um gegen das Team der Stunde zu bestehen.

Die Partie TV Solothurn – HS Biel findet statt am 3. Februar 2024 um 18.00 Uhr im CIS Solothurn. Das Spiel kann im Livestream verfolgt werden, der Link dazu ist auf unseren Social Media Accounts zu finden.


Foto: Urs Trösch

 

62 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page