top of page

Der TV Solothurn verliert weiterhin

Aktualisiert: 29. Juni 2023

NLB-Handball. Es ist kein Land in Sicht für den TVS. Auch wenn der Sturm mit dem fast besiegelten Abstieg einem lauen Lüftlein gewichen war, und die Solothurner ohne Druck spielen konnten, kommt das Schiff nicht wieder auf Kurs. Gegen Stans verlieren die Aarestädter knapp mit 25:27.


Gaudenz Oetterli


Die Partie gegen den BSV Stans verlief so, wie man es vom TV Solothurn in dieser Saison leider viel zu oft gesehen hat. Die Ambassadoren begannen vor heimischem Publikum gut und waren von Beginn weg bereit. Nach der Abtastphase war es das Heimteam, das die Führung übernahm und bis zum 7:5 nach gut elf Minuten souverän halten konnte. Doch dann folgte die gewohnte Schwächephase, welche die Solothurner in dieser Saison in (zu) vielen Spielen immer wieder einzogen. Während über zwölf Minuten gelang dem TVS danach kein Treffer mehr, dafür wurden ordentlich Fehlschüsse (7) und technische Fehler (5) gesammelt. Als sich die Mannen von Trainer Slavko Corluka dann endlich selber wieder gesammelt haben und das achte Tor erzielten, lag der Gegner bereits mit 13:8 in Front. Immerhin holte der TVS bis zur Pause noch ein Tor auf zum 12:16.


Die Luft ist draussen


Nach dem Seitenwechsel war der Schwung vom Anfang des Spiels, oder auch derjenige von der Schlussphase der ersten Halbzeit, jedoch verflogen und der Wind hatte gedreht. Die Stanser bestimmten die Richtung und vergrösserten ihren Vorsprung langsam aber stetig bis auf sechs Tore Differenz in der 50. Minute (18:24). Wie so oft in dieser Spielzeit konnte der TV Solothurn in den letzten Minuten der Partie lediglich noch Resultatkosmetik betreiben, da die Innerschweizer ob des deutlichen Vorsprungs auch nicht mehr mit letzter Konsequenz bei der Sache waren. So sieht das Resultat am Ende auch knapper aus, als es leistungsmässig auf dem Platz der Fall war.


Vermutlich war bei den Solothurnern auch etwas die Luft draussen, denn tags zuvor spielte bereits der TV Birsfelden und holte sich gegen GC Amicitia zwei weitere Punkte und erhöhte die Differenz zum TVS gleich noch einmal. Letzterer spielt somit die letzten drei Spiele noch für die Ehre. Es wäre zumindest schön für die Aarestädter, wenn ihnen zum Abschied aus der NLB in den verbleibenden Partien noch ein Sieg gelingen würde.




184 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comentarios


bottom of page