top of page

U19 steigt ins Inter auf

Unser U19 Regio hat sich am vergangenen Wochenende dank zwei Siegen für die Interklasse qualifiziert. Innerhalb von gut 24 Stunden musste die Stani-Truppe dabei gleich zwei Mal antreten und erledigte ihre Aufgabe mehr als souverän.


Andri Tatarinoff


Die Ausgangslage war so, dass man sich in einer neu formierten Dreiergruppe gegen die beiden anderen Kontrahenten durchsetzen musste, um den Aufstieg realisieren zu können. Die beiden anderen waren in diesem Fall der HC Rheintal und die SG Zurzibiet/Endige/Siggenthal. Der Spielplan war so ausgelegt, dass jedes der Teams zu einem Heim- und Auswärtsspiel antreten musste. Im ersten Spiel der Gruppe trafen die Ostschweizer zu Hause auf die Aargauer, wobei sich erstere knapp mit 30-28 (15-11) durchsetzten.


Somit war für die Ambassadoren bereits klar, dass sie ihr erstes Spiel, am Samstag gegen den HC Rheintal gewinnen mussten, um ihre Chancen auf den Aufstieg zu wahren. Dies taten die Mannen von Trainer Nowak auch, allerdings mit etwas mehr Mühe, als ihnen lieb war. Ein wenig Nervosität war den jungen Talenten anzusehen, so verzettelten sie sich doch noch zu oft in Einzelaktionen im Angriff und spielten diese mit zu wenig Geduld oder trafen falsche Entscheidungen. Dennoch wirkte von Aussen das spiel so, als hätten die Ambassadoren das Geschehen stets im Griff. Und der Schein trog nicht. Tor für Tor wuchs über die 60 Spielminuten der Vorsprung kontinuierlich an, wobei wohl auch die Kräfte der Gäste etwas schwanden, die "nur" mit zwei Auswechselspieler nach Biberist reisten.


Mit 25-18 (14-10) brachte man schliesslich die zwei wichtigen Zähler ins Trockene und die Erleichterung, die dabei von den Junioren abbfiel war regelrecht spürbar. Mit diesem Resultat war der Aufstieg schon beinahe im Trockenen, konnte man sich nun am Sonntag beim Auswärtsspiel in Klingnau auch eine knappe Niederlage leisten. Dieses Wissen schien die Ambassadoren zu beflügeln und so "schoss" man den zweiten Kontrahenten um den ersehnten Aufstiegsplatz gleich mit 37-24 (22-12) aus der Halle.

Nach der erfüllten Pflicht, wurde das strenge Wochenende noch mit einem gemeinsamen und wohlverdienten Raclette-Abend abgerundet.


Der TVS ist stolz, hat man im U19 erneut die Interklasse erreicht und wünscht den jungen Talenten alles gute für die Rückrunde auf interregionalem Boden!

"TVS - Machines!"


Fotos: Cornelia König-Zeltner


95 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Comments


bottom of page